Regenzeit Ostafrika

Auch wenn Ostafrika beiderseits des Äquators liegt, besitzt es kein typisch tropisches Klima. Aufgrund der verschiedenen hohen Gebirge sind weite Teile Ostafrikas teilweise kühler und trockener, als es für die Breitenlage eigentlich zu erwarten ist. Grundsätzlich sind Temperaturveränderungen für Ostafrika nur relativ schwierig abzuschätzen.

Entsprechend dem Höchststand der Sonne gibt es in den äquatornahen Gebieten zwei Hauptregenzeiten. Die lange Regenzeit ist von März bis Mai und die kurze Regenzeit von Oktober bis Dezember. In den südlichen und nördlichen Randzonen gewinnen die Niederschläge im Süd- und Nordsommer an Bedeutung. So liegt beispielsweise in den meisten Teilen Äthiopiens die Hauptregenzeit im Sommer. Aufgrund der sehr wechselhaften Topographie mit Tälern und Bergländern sind die klimatischen Verhältnisse jedoch in Ostafrika sehr unterschiedlich. Nachfolgend die wichtigsten Informationen zum Klima in Ostafrika.

Klima in Ostafrika

Vor allem Urlauber die dem europäischen mitunter sehr kalten Winter entfliehen möchten, finden in den weiten Ostafrikas einige tolle Reiseziele. Im äquatorial-tropischen Ostafrika ist es das ganze Jahr über heiß und feucht. Die Temperaturen in Ostafrika liegen ganzjährig im Schnitt bei etwa 25 Grad, ob gleich es je nach Region in der Nacht durchaus kühl und tagsüber sehr heiß werden kann. Dabei ist zu beachten, dass die täglichen Temperaturschwankungen in den meisten Regionen Ostafrikas größer sind als die Jahresschwankungen

Detaillierte Informationen zur Regenzeit und zum Klima in allen Ländern Ostafrikas einsehen:

Äthiopien Ruanda
Burundi Regenzeit Tansania
Dschibuti(-Stadt) Regenzeit Sansibar
Eritrea Uganda
Kenia Somalia
Malawi Mozambique

Das Reiseland Ostafrika

Vor allem europäische Reisende wissen die Länder Ostafrikas zu schätzen. Die faszinierenden Reiseländer warten mit einer interessanten Vielfalt an unterschiedlichen Highlights auf. Neben der atemberaubenden Tierwelt können Urlauber die typischen, weiten afrikanischen Ebenen bestaunen und in Kontakt mit den aufgeschlossenen Einheimischen Afrikas treten. Tansania und Kenia sind die wohl bekanntesten Länder Ostafrikas. Diese gelten auch als Pioniere unter den klassischen Safari-Reisezielen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl verschiedener Anbieter, die mit exklusiven Safaris kaum Wünsche offen lassen. Vor allem Safaris in der berühmten Serengeti können für einige unvergessliche Momente sorgen.

Suchanfragen rund um “Regenzeit Ostafrika”

  • Reisezeit Ostafrika
  • Afrika günstig mit Safari
  • Trockenzeit Namibia
  • Tropisches Klima Temperaturen